Asyl und Migration

 

WIR leisten Hilfe FÜR MENSCHEN, die Heimat suchen.
Menschen auf der Flucht aus Krisengebieten Schutz und Hilfe zu geben gilt für uns als Selbstverständlichkeit. Wir unterstützen sie im Alltag, bei Behördengängen oder Arztbesuchen und beim Erlernen der deutschen Sprache. Eine Reihe ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer sind für Geflüchtete verschiedener Altersgruppen da.

 

Foto (c) Rainer Sturm Pixelio.de

Wohnprojekt Asyl

Das Wohnprojekt Asyl in Glauchau, Waldenburg und Hohenstein-Ernstthal betreut Asylsuchende, die dezentral in Wohnungen untergebracht sind.

mehr lesen

 

Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in St. Egidien

Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende

In der 2018 eröffneten Gemeinschaftsunterkunft in St. Egidien sind Asylsuchende in Zweibettzimmern untergebracht. Sie werden von einem Team betreut.

mehr lesen

 

Foto (c) Diakonie Deutschland

Integrationsberatung

Die Integrationsberatung in Glauchau und Hohenstein-Ernstthal unterstützt Migranten sowie deutsche Staatsangehörige, die nicht ausreichend Deutsch sprechen.

mehr lesen

 

Foto (c) Rainer Sturm

Migrationsberatung

Schon seit den 1990-er Jahren unterstützt die Migrationsberatung des Diakoniewerkes Westsachsen Menschen, die aus dem Ausland nach Sachsen kommen, beim Heimischwerden.

mehr lesen

 

Foto (c) Jasmin Merdan Fotolia.de

Ehrenamtskoordination

Die vielfältige Unterstützung der Arbeit mit Asylsuchenden durch ehrenamtliche Helfer wird koordiniert und gefördert.

mehr lesen

 

Gefördert durch den Freistaat Sachsen

Das Wohnprojekt Asyl wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

 

Förderung des Ehrenamtes

Ehrenamtliche Tätigkeiten im Wohnprojekt Asyl werden im Rahmen des Programms "Wir für Sachsen" aus Mitteln des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt gefördert.

 

Förderung der Migrationsberatung

Die Migrationsberatung für Erwachsene wird vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat finanziell gefördert.

 

Förderung Integrative Maßnahmen

Die Integrationsberatung wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesproprammes Integrative Maßnahmen.

 

Förderung durch die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens

Das Diakoniewerk Westsachsen gemeinnützige GmbH ist Träger der Migrationsberatung für Erwachsene und gehört zum Diakonischen Werk der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen e. V.

Hilfe für Flüchtlinge unterstützen

Mit einer Spende können Sie
die Hilfe für Flüchtlinge unterstützen.

Spendenkonto: Diakoniewerk Westsachsen gemeinnützige GmbH
IBAN: DE39 8709 5974 0001 5151 52
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe

https://www.diakonie-westsachsen.de/wir_helfen_menschen_mit_migrationsgeschichte_de.html