Berufsbildung

 

Die berufliche Qualifizierung im Berufsbildungsbereich wird einzelfall-bezogen, kontinuierlich fördernd und fordernd geplant und durchgeführt. Hierzu nutzt die Werkstatt für angepasste Arbeit die von der Diakonie Sachsen entwickelten Praxisbausteine (anerkanntes standardisiertes Instrument der beruflichen Bildung). Der Berufsbildungsbereich ist zertifiziert nach AZAV-ICG. Ziel des Berufsbildungsbereiches ist es, im Rahmen eines ganzheitlichen Bildungskonzeptes

  • die persönliche Entwicklung der Teilnehmer zu fördern,
  • ihre beruflichen und lebenspraktischen Fähigkeiten zu entwickeln und sie
  • auf geeignete Tätigkeiten im Arbeitsbereich der Werkstatt oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Für Menschen mit einer psychischen Erkrankung gibt es eigene Arbeitsbereiche.

https://www.diakonie-westsachsen.de/werkstaetten_fuer_angepasste_arbeit_berufsbildung_de.html