Ukraine-Hilfe

Stand: 04.04.2022, 15:15 Uhr

Im Landkreis Zwickau organisieren das Diakoniewerk Westsachsen und die Stadtmission Zwickau in Kooperation mit den evangelischen Kirchgemeinden Hilfen für Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind.

Neben Babynahrung, Medikamenten und Verbandsmaterial werden auch Möbel und Haushaltgeräte gesammelt. Außerdem werden ehrenamtliche Hilfen und Wohnraumangebote koordiniert.

Hier können Sie Ihre Sachspenden anmelden: https://diakonie-h2.de/Sachspenden/

Unter https://diakonie-h2.de/helfen/ steht zur Erfassung von Unterstützungsangeboten ein Online-Formular zur Verfügung.

Wir bitten darum, diese Online-Formulare vorrangig zu nutzen.

Geldspenden

Mehr noch als auf Sachspenden sind wir auf Unterstützung durch Geldspenden angewiesen. So können wir flexibel auf die Bedarfe der schutzsuchenden Menschen reagieren.

Diakonische Werke im Kirchenbezirk:
Kontoinhaber: Stadtmission Zwickau e. V.
IBAN: DE81 8705 5000 2201 0099 80
Kreditinstitut: Sparkasse Zwickau
Verwendungszweck: Ukraine

Jede Spende hilft. Spendenbescheinigungen werden ab einem Wert von 200 Euro ausgestellt. Bitte an die nötigen Angaben denken.

Sammlung von Sachspenden

Kontakt

Spenden-Annahmestelle

Pappelstraße 3, 08371 Glauchau OT Niederlungwitz
Mobil 0151 16232715

Telefonzeit:
Dienstag 15-17 Uhr

Die beiden Spendenstellen für Hygieneprodukte/Babynahrung in Glauchau und die Sachspendenstelle (Möbellager) Niederlungwitz werden ab dem 17.05.22 zusammengelegt und haben nur noch einmal pro Woche geöffnet.
Es gibt damit ab dem 17.05.22 nur noch eine Annahmezeit:

Annahmezeit

Dienstag 14:00 – 19:00 Uhr

Annahmestelle

Diakonie-Sachspendenlager: Pappelstraße 3, Glauchau OT Niederlungwitz

Die Nachfrage nach verschiedenen Sachspenden ist hoch.
Gebaucht werden aktuell dringend:

Hygieneprodukte

  • wie Deo,
  • Shampoo,
  • Zahnpasta,
  • Babywindeln,
  • Fön etc.

Sach- und Möbelspenden

Bitte auf guten Zustand achten!

  • Schränke (zusammengebaut),
  • Tische,
  • Betten für Erwachsene (Einzelbetten, Sofabetten, Doppelstockbetten, keine Doppelbetten)
  • Waschmaschinen (Neugeräte, neuwertig)
  • Elektroherde (Standherde; Neugerät, neuwertig)
  • Bettwäsche, Handtücher (Bitte nur Textilien, welche sie auch selbst noch gern benutzen würden)
  • neue oder neuwertige Matratzen
  • Besteck, Geschirr, Töpfe, Pfannen
  • Küchenutensilien
  • Elektrische Kleingeräte (Mixer, Mikrowelle Wasserkocher, Toaster, Kaffeemaschine usw.)

Wichtiger Hinweise für Spenderinnen und Spender:

  • Anbauwände und Sofagarnituren werden nicht gesammelt!
  • Ein Abbau, Transport oder Aufbau von Sachspenden übersteigt unsere Möglichkeiten und kann nicht geleistet werden.

Gern können Sie uns für gezielte Spendenaktionen von Kindern für Kinder aus Kitas und Schulen anfragen. Wir sehen, wie wichtig es auch für unsere Kinder ist zu helfen. Sprechen Sie uns auch gerne an für Willkommensgeschenke, Starterpakete oder ähnliche Ideen.

Weitere Möglichkeiten für Kleiderspenden finden Sie bei den verschiedenen Kirchgemeinden der Region unter www.kirchenbezirk-zwickau.de.

Begrüßungstaschen für Kinder

Kontakt

Barbara Siegel
Begegnungszentrum M21

Wohnprojekt
Marienthaler Straße 21, 08060 Zwickau
Telefon 0375 2118216
Mobil 0152 38848366
E-Mail

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Freitag: 9:00-12:00 Uhr

Mittwoch, Donnerstag: 13:00-16:00 Uhr

In Zwickau-Marienthal sammelt das Wohnprojekt der Diakonie Willkommens-Pakete für geflüchtete Kinder.

Verpackt in einem stabilen Karton oder einer Kinder-Tasche, einem hübschen Beutel:

  • kleines Spielzeug
  • gewaschenes oder neues Plüschtier
  • Stifte
  • Malbuch
  • Malpapier
  • Süßigkeiten
  • Zahnbürste etc.

Möglichst alters- und geschlechtsunabhängig.

Die Taschen und Päckchen werden an die Integrationsberatungsstelle und an das Sozialamt weitergegeben – also dorthin, wo Kinder bzw. die Familien einen ersten offiziellen Kontakt haben.

Wohnungen

Die Diakonie fährt die individuelle Vermittlung von privatem Wohnraum zurück.

Wir bitten daher keine weiteren Angebote an unserer Ukrainehilfe zu übermitteln.
Grund ist die aktuelle Lage im Landkreis Zwickau.  

Die behördlich favorisierte Variante läuft über die Erstaufnahmeeinrichtungen. Für Geflüchtete, welche auf diesem Weg in dezentralen Wohnprojekten und kommunalen Gewährswohnungen untergebracht werden, ist eine soziale Betreuung mit abgesichert.

Die pragmatische, zivilgesellschaftliche Hilfe durch privat bereitgestelltem Wohnraum und der behördliche Weg der Unterbringung sind nicht ausreichend kompatibel und für die Zukunft offen. Erst wenn klarer erkennbar ist, wie Geflüchtete auf dem behördlichen Weg in eine adäquate Wohnung finden, können entsprechende Hilfen als flankierende Maßnahmen passgenau entwickelt werden.

Ehrenamtliche Hilfe

Kontakt

Constance Heft
Koordination Ukraine-Hilfe

KirchenBezirksSozialarbeit

Mobil 0151 12249969
E-Mail

zum Kontaktformular

Kontakt

Heike Riedel
Koordination Ukraine-Hilfe

KirchenBezirksSozialarbeit

Mobil 0151 16232787
E-Mail

zum Kontaktformular

Sie haben Zeit und möchten sich gern mit ehrenamtlichem Engagement einbringen, dann schreiben Sie uns gern über die E-Mail Adresse ukraine(at)diakonie-westsachsen.de was Sie gern tun möchten, Ihre zeitlichen Ressourcen und den Umkreis, in dem Sie sich Ihren Einsatz vorstellen können.

Die aktuell sehr dynamische Situation und die sich sehr schnell verändernden Bedarfe können dazu führen, dass wir auch kurzfristig Aufrufe zu den Sachspenden verändern müssen. Sollten Sie unsicher sein, wo welche Unterstützung benötigt wird, dann melden Sie sich einfach per Mail oder Telefon bei den Koordinatorinnen der KirchenBezirksSozialarbeit.

Friedensgebete

Friedensgebete sind gerade in dieser Zeit eine starke Hilfe und ein Signal der Solidarität. Gott kann mehr tun, als wir manchmal erwarten.

Friedensgebete finden Sie unter www.kirchenbezirk-zwickau.de