11.02.2019

Vier Nationalspielerinnen kommen aus Glauchau

Kontakt

https://www.diakonie-westsachsen.de

Ronny Weber
Gruppenleiter

Werkstatt für angepasste Arbeit Lebensbrücke
Am Lungwitzbach 11, 08371 Glauchau
Telefon 03763 780245

zum Kontaktformular

Kontakt

Gundula Schubert
https://www.diakonie-westsachsen.de

Gundula Schubert
Öffentlichkeitsarbeit, Text und Presse

Geschäftsstelle
Pestalozzistraße 17, 08371 Glauchau
Telefon 037634405-34

zum Kontaktformular

 

Weltspiele in Abu Dhabi mit starker sächsischer Vertretung

Ansprechpartner: Ronny Weber 03763 780245; ronny.weber(at)diakonie-westsachsen.de
(Gruppenleiter in der Werkstatt für angepasste Arbeit Lebensbrücke Glauchau;
Handball-Trainer; Nationaler Koordinator für Special Olympics Handball)

Training: Mittwoch, 15-16 Uhr, Sachsenlandhalle Glauchau

Wenn am 8. März am Frankfurter Flughafen die 161-köpfige deutsche Delegation zu den Special Olympics World Games in Abu Dhabi aufbricht, werden fünf Glauchauer dabei sein. Die vier Handballerinnen und ihr Trainer bereiten sich derzeit intensiv auf diese einmalige Erfahrung vor. Die Deutsche Damen-Nationalmannschaft im Special Olympics Handball wurde 2018 erstmals zusammengestellt. Die zwölf Frauen kommen aus fünf Städten – ein Drittel von ihnen aus Glauchau. Sie arbeiten zusammen mit ihrem Trainer in der Werkstatt für angepasste Arbeit Lebensbrücke des Diakoniewerkes Westsachsen.

„Ich bin schon ganz schön aufgeregt. Ich bin noch nie geflogen.“ Mandy Thoß, 28

„Meinen Sohnemann werde ich garantiert vermissen. Er ist dann bei den Großeltern.“ Jasmin Hoyer, 29

„Wir haben dort auch ein Gästeprogramm und sogar einen Empfang in der Deutschen Botschaft.“ Torfrau Andrea Zuchantke, 38

„Beim Ankleideseminar in Fulda haben wir einen ganzen Koffer voller Kleidung bekommen. Für die Spiele und auch für die Freizeit. Mal schauen, ob wir das alles zum Einsatz bringen können.“ Manuela Gottschlich, 30

„Alle deutschen Athleten sind in einem Hotel untergebracht. Von Special Olympics Deutschland wird alles perfekt vorbereitet. Wir haben schon touristische Informationen und Hinweise zu kulturellen Besonderheiten bekommen. Und es fahren sogar zwei Fotografen und eigene Ärzte mit.“ Ronny Weber, Trainer

https://www.diakonie-westsachsen.de/pressemitteilungen_190211_handball_special_olympics_de.html