Sterbebegleitung

ErMUTigung

Wir möchten Sie ermutigen, selbstbestimmt diesen Abschnitt Ihres Lebens zu gestalten.

Wir kommen zu Ihnen nach Hause, ins Krankenhaus oder ins Pflegeheim.

Wir unterstützen Sie bei Aktivitäten wie Spaziergängen, hören mit Ihnen Musik oder lesen vor – ganz wie Sie wünschen.

Wir haben Zeit für Gespräche, tauschen mit Ihnen Gedanken, haben ein Ohr für Ihre Sorgen und Ängste.

Wir tragen mit Ihnen Trauer und Verzweiflung.

Wir schweigen mit Ihnen.

Wir versuchen Ihre Wünsche und Bedürfnisse aufzunehmen, um Ihnen Hilfe und Unterstützung zu geben.

Wir beten mit Ihnen, sofern Sie es wünschen.

Wir helfen Ihnen bewusst Abschied zu nehmen.

Wir entlasten Ihre Angehörigen, ermöglichen Pausen, organisieren Sitzwachen.

BeRATung

Nach unserem Verständnis sind Krankheit, Sterben, Tod und Trauer ein natürlicher Teil des Lebens, auch wenn sie in unserer Gesellschaft weitgehend verdrängt werden.

Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen:

  • zur ganzheitlichen palliativen Betreuung
  • zur Betreuung in der letzten Lebenszeit, insbesondere zur häuslichen Betreuung
  • zur Zusammenarbeit mit anderen Diensten des palliativen Netzwerkes (z. B. Hausärzte, Pflegedienste, stationäre Pflegeeinrichtungen, Palliativstationen, SAPV-Brücken-Teams)
  • zur gesundheitlichen Versorgungsplanung am Lebensende

Wir beraten Sie gern telefonisch, ebenso in Ihrer vertrauten Umgebung, sowie – nach vorheriger Terminabsprache – in einer unserer Beratungsstellen in Glauchau, Lichtenstein, Limbach-Oberfrohna, Meerane und Waldenburg.