Angehörigenarbeit

Kontakt

https://www.diakonie-westsachsen.de


Sucht- und Drogenberatung

Friedrich-Engels-Straße 86, 09337 Hohenstein-Ernstthal
Telefon 03723 412115
Telefax 03723 680378
E-Mail

zum Kontaktformular

 

Ein Mensch in Ihrem Umfeld ist von Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit oder von Spielsucht betroffen? Nutzen Sie die Angehörigengruppe - unverbindlich und kostenlos.


Wozu eine Angehörigengruppe?

  • Sie sind nicht allein mit Ihren Problemen.
  • Austausch mit anderen Angehörigen, die Ihre Ängste und Sorgen wirklich verstehen, weil sie diese aus eigener Erfahrung kennen.
  • Im Gespräch Rat und Hilfe erfahren.
  • Das Sprechen über die eigenen Sorgen und Nöte hilft – selbst wenn der/die Angehörige (noch) nicht zu Hilfe und Veränderung bereit ist.

Wann und wo?

  • an jedem 4. Montag im Monat, von 18 bis ca. 20 Uhr
  • im Gemeinschaftsraum der Beratungsstelle (Friedrich-Engels-Str. 86, Hohenstein-Ernstthal)

Unterstützen Sie
Integrationsberatung

Die hohe Qualität unserer Beratungsdienste ist allein aus öffentlichen Mitteln der Kostenträger nicht zu sichern. Darum sind wir für jede Spende dankbar. Sie hilft uns, für Menschen da zu sein, die unsere Unterstützung brauchen.

Spendenkonto: Diakoniewerk Westsachsen gemeinnützige GmbH
IBAN: DE64 8705 0000 3627 0100 77
Verwendungszweck: Integrationsberatung

https://www.diakonie-westsachsen.de/bei_suchterkrankungen_angehoerigenarbeit_de.html