Die neue Pflegeausbildung seit 2020

 

Im September 2020 startete die neue Pflegeausbildung, die der Bundestag im Pflegeberufereformgesetz beschlossen hat, auch im Diakoniewerk Westsachsen! Vielleicht haben Sie unter dem Titel „Generalistische Pflegeausbildung“ oder „Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau“ schon davon gehört und haben jetzt viele Fragen. Hier gibt es Antworten:

Wo kann ich die neue Pflegeausbildung absolvieren?

Sie können die neue Pflegeausbildung an jeder Altenpflegeschule und Krankenpflegeschule in Deutschland absolvieren, die die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt. Die bisherigen Ausbildungen zum Altenpfleger, zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (w/m/d) gibt es nicht mehr.

Ab wann kann ich mich für die neue Pflegeausbildung bewerben?

Der erste Jahrgang der neuen Pflegeausbildung startete bei uns im September 2020. Bewerbungen um eine Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau können jederzeit eingereicht werden.

Was muss ich tun, wenn ich schon examinierte Alten- oder Krankenpflegefachkraft bin oder mich in der Ausbildung befinde? 

Sie müssen gar nichts tun. Die Ausbildung nach dem auslaufenden Modell wird in einer Übergangsphase zu Ende geführt. Ihr Abschluss gilt weiterhin und Sie können weiter in Ihrem Beruf als Pflegefachkraft arbeiten. Eine Weiterbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau gibt es nicht. Es handelt sich um die neue Form der Pflegeausbildung, die zukünftige Generationen von Pflegekräften absolvieren.

Warum gibt es eine neue Pflegeausbildung?

Weitere Informationen zu den Hintergründen der neuen Pflegeausbildung finden Sie im Infoportal der Diakonie Deutschland
unter https://www.diakonie.de/themenschwerpunkt-generalistische-pflegeausbildung/



https://www.diakonie-westsachsen.de/auszubildende_und_studierende_die_neue_pflegeausbildung_seit_2020_de.html