Frauenfußball - erstes Training erfolgreich!

 

Mit Unterstützung der Europäischen Union zusammen mit Special Olympics Europa/ Eurasien fand am 27.07.2019 das 1. Training der Fußballerinnen statt. Um 10 Uhr trafen sich die 10 Spielerinnen mit Coach Sandra Heinze beim SV Lok Glauchau-Niederlungwitz e. V.

Sie kommen vom Diakoniewerk Westsachsen gGmbH, von der Kleinwachau – Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg gGmbH, von der CSW - Christliches Sozialwerk gGmbH sowie den beteiligten Vereinen. Nachdem sich alle vorgestellt hatten, begann das Training mit einer Erwärmungsrunde um den Platz.

Damit Coach Sandra die Fähigkeiten der Spielerinnen und ihr Ballgefühl besser einschätzen kann, folgten Partnerübungen sowie ein erstes kurzes Spiel mit gemischten Mannschaften der Werkstätten. Nach einer kurzen Pause ließ Coach Sandra die Koordination üben, bevor ein Abschlussspiel das 1. Training beendete.

Für alle war nun noch ein Imbiss mit Nudelsalat und Frikadellen vorbereitet, sodass keine hungrig nach Hause musste. Coach Sandra freut sich, dass trotz der hohen Temperaturen alle begeistert dabei waren, super Spielzüge zeigten und von Anfang an gut miteinander spielten.

Vielen Dank an den SV Lok Glauchau-Niederlungwitz e. V. für die Organisation und Durchführung des 1. Trainings der Unified-Frauen-Fußballmannschaft, ganz besonders Sandra Heinze und den Helfern vor Ort! Wir freuen uns auf das 2. Training am 03.08.2019!

Instagram: (at)special_olympics_sachsen


logo_specialolympics_611.jpg

https://www.diakonie-westsachsen.de/aktuelles_rueckblicke_kopie_von_special_olympics_female_football_project_1_training_de.html