20 Jahre Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle

Dankbar blicken Team und Klient*innen der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle in Glauchau auf 20 gemeinsame Jahre. Bei strahlend blauem Himmel konnten sie am 1. September 2021 ihr Jubiläum mit Kaffee, Kuchen, Live-Musik und Spielen feiern.

Pfarrer Andreas Friese sprach über eine Geschichte aus der Bibel (Markus 3,1-5), in der Jesus einen Mann mit verdorrter Hand heilt. „So wie Jesus diesen Mann in die Mitte gestellt hat und er seine Hand wieder ausstrecken konnte, so stehen hier in der Beratungsstelle die Klientinnen und Klienten im Mittelpunkt. Hier dürfen sie wieder die Hand nach dem Leben ausstrecken.“

Ihren Dank und Glückwünsche überbrachten auch die langjährige Fachreferentin der Diakonie Sachsen Roswitha Mildner, der Oberbürgermeister der Stadt Glauchau, Dr. Peter Dresler und die Geschäftsführerin des Diakoniewerkes Westsachsen Gabriele Floßmann. Fachbereichsleiterin Hawila Middelstaedt zeigte sich beeindruckt von der starken Gemeinschaft, die in der Kontakt- und Beratungsstelle zwischen Klient*innen und Mitarbeiter*innen gepflegt wird.

Nach dem offiziellen Teil war Zeit für Spiele auf der Wiese, Gespräche und einem kleinen Einkaufsbummel am Verkaufsstand der Werkstatt für angepasste Arbeit Lebensbrücke Glauchau. Mit Live-Musik und Deftigem vom Grill klang der Festtag fast aus. Den goldenen Schlusspunkt setzte die Theatergruppe der PSKB Stadtmission Chemnitz mit zwei amüsanten und durchaus zeitkritischen Sketchen von Loriot.