Photovoltaik in Betrieb gegangen

Kontakt

https://www.diakonie-westsachsen.de

Frank Raabs
Werkstattleiter

Werkstatt für angepasste Arbeit
Ulmenstraße 1, 08412 Werdau
Telefon 03761 18260
Telefax 03761 182627
E-Mail

 

Erneuerbare Energie hält Einzug im Diakoniewerk Westsachsen. Die Werkstatt für angepasste Arbeit Lebensbrücke in Werdau/Langenhessen hat am 21. Oktober 2020 eine hochmoderne Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Die Sonnnekollektoren wurden in Chemnitz gefertigt und von einer Chemnitzer Firma installiert. Werkstattleiter Frank Raabs freut sich sehr, diesen Schritt gegangen zu sein: "Das war schon länger ein Wunsch von uns, die Sonnenenergie auf unserem Dach zu nutzen und damit aktiv etwas zum Klimaschutz beitragen zu können. Wir rechnen damit, dass wir die Anlage zwanzig Jahre lang betreiben können. In sechs Jahren sollte sich die Anschaffung refinanziert haben. Das bedeutet, dass wir vierzehn Jahre lang Energiekosten sparen können."

Der Geschäftsführer des Diakoniewerkes Westsachsen, Traugott Kemmesies, ließ es sich als gelernter Elektriker nicht nehmen, die Anlage symbolisch mit einem "ersten Anschluss" in Betrieb zu nehmen.

Glückwünsche kamen vom Werdauer Oberbürgermeister Sören Kristensen, der als Langenhessener schon länger von der Innovationskraft der Werkstatt begeistert war. "Als Aufsichtsrat der Stadtwerke sehe ich die Initiative naturgemäß auch mit einem weinenden Auge," räumte er augenzwinkernd ein.



https://www.diakonie-westsachsen.de/aktuelles_rueckblicke_2010_photovoltaik_de.html