Werkstatt fertigt Liebesbeweise

Kontakt

https://www.diakonie-westsachsen.de

Frank Raabs
Werkstattleiter

Werkstatt für angepasste Arbeit
Ulmenstraße 1, 08412 Werdau
Telefon 03761 18260
Telefax 03761 182627
E-Mail

 

Ein Liebesbekenntnis der besonderen Art
Holz-Herzen „L(i)eben in Werdau!“ entstehen in Diakonie-Werkstatt „Lebensbrücke“

In den Werkstätten für angepasste Arbeit in Werdau und Glauchau, die zum Diakoniewerk Westsachsen gehören, sind in den zurückliegenden Wochen ganz besondere Geschenkideen entstanden: Liebevoll produzierte Holz-Herzen mit dem Schriftzug „L(i)eben in Werdau“! Pünktlich Anfang Februar, und so noch rechtzeitig vor dem Valentinstag am 14.02., wurden sie fertig gestellt.

Die Idee reifte beim Fachbereichsleiter der Diakonie, Frank Raabs, und André Kleber vom Fachdienst Stadtmarketing der Stadtverwaltung Werdau. „Wir tauschen uns regelmäßig zu unterschiedlichen Projekten aus, um unsere Heimat gemeinsam zu gestalten. Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass dadurch ganz konkrete, anfassbare Ergebnisse entstehen“, so Frank Raabs, der bereits seit 2010 die Geschicke der Werkstatt für angepasste Arbeit lenkt.

Die hellen Holz-Herzen, die zugleich Dekoelemente und Blumenvasen sind, sind etwa 16 x 14 x 4 cm groß. Die kleinen Geschenkideen sind ab sofort zum Preis von 9,50 Euro in der „Grünen Manufaktur“ mitten auf dem Werdauer Markt erhältlich. Auch der Prototyp für eine größere Version ist bereits entstanden. Diese soll dann ggf. in naher Zukunft in Serie gehen.

In der Pleißestadt sind in den letzten Jahren immer wieder Werdau-Produkte unterschiedlicher regionaler Hersteller auf den Markt gekommen. Das Sortiment reicht von Schlüsselanhängern über Laternen, den Räucherhäuschen „Annoncenuhr“, Weihnachtsbaumschmuck und Fensterbildern bis hin zum großen Werdau-Schwibbogen. Sie alle sind Zeugnis der Verbundenheit zu Stadt und Region.

https://www.diakonie-westsachsen.de/aktuelles_rueckblicke_2002_werkstatt_fertigt_liebesbeweise_de.html