Sportlichste Firma beim Firmenlauf

 

Überraschend konnte sich das Diakoniewerk Westsachsen am 13. Juni 2018 als sportlichste Firma beim Firmenlauf auf dem Sachsenring durchsetzen. Mit den 29 Läuferinnen und Läufern aus 7 Einrichtungen stellte das DWW das zahlenmäßig stärkste Team unter den 400 Läufern aus 45 Firmen. Für die 3,7 Kilometer auf dem Sachsenring mobilisierten die Diakonie-Mitarbeitenden ihre letzten Kräfte - so manch einer spazierte auch scheinbar locker durchs Ziel. Mit einer Zeit von 14:46,2 Minuten war Stefan Kirsch der schnellste in der Mannschaft des Diakoniewerkes Westsachsen. Besonders stolz konnte das fröhliche Team am Ende auf KiTa-Leiter Stephan Schimmel sein, der als zweitschnellster Chef an der Ziellinie eintraf und ebenso ausgezeichnet wurde wie die Grande Dames, die drei Frauen "mit der größten Lebenserfahrung". Die Läuferinnen und Läufer waren zwar erschöpft aber sichtlich stolz, die Herausforderung bewältigt zu haben und freuen sich schon auf die nächsten Einsätze für das "Team Diakonie".

https://www.diakonie-westsachsen.de/aktuelles_1806_firmenlauf_de.html