Diakonie Westsachsen
Diakoniewerk Westsachsen - WIR FÜR MENSCHEN

Eine Schaukel für die Lebensbrücke

Gruppenfoto

Mit der Übergabe der diesjährigen Rest-Cent-Aktion des VW-Betriebsrates sind die Rollstuhlfahrer in der Werkstatt einem lang gehegten Wunsch ein großes Stück näher gekommen. Karina Engemann vom Sozialen Dienst der Einrichtung freut sich schon: „In unserem Sinnesgarten werden wir eine Rollstuhlschaukel errichten. Schaukeln ist nicht nur für Kinder ein großer Spaß. Für Menschen mit schwerstmehrfachen Behinderungen bedeutet es eine sehr wichtige und intensive Förderung der Körperwahrnehmung und Sinneserfahrung.“ Schon 40 % der Anschaffungskosten für die Spezialanfertigung konnten gesammelt werden. Allein 1000 Euro erhielt die Werkstatt von den Mitarbeitenden des Volkswagen-Werkes in Mosel. Bertram Hähle leitet den Förder- und Betreuungsbereich und nahm den Spendenscheck dankbar entgegen. „Es ist uns eine besondere Ehre, dass der VW-Betriebsrat seine Rest-Cent-Aktion heute hier in unseren Räumlichkeiten abgeschlossen hat. Wir freuen uns mit den fünf Kindertagesstätten, die ebenfalls für ihre ganz unterschiedlichen Vorhaben Unterstützung erhalten haben.“

Seit 1995 sammelt die Belegschaft von Volkswagen Sachsen die Centbeträge ihrer Monatsentgelte. Für die oder den Einzelnen werden es nicht mehr als 11,88 €. Die Summe jedoch ist beträchtlich und wird alljährlich an Kindertagesstätten, Selbsthilfegruppen oder Behinderteneinrichtungen verteilt.


Fotos: Christian Rietzsch // Werkstatt "Lebensbrücke"

 
Finden Sie Ihren Job beim DiakoniewerkWestsachsen
Diakonie Sozialstationen
Freiwilliges Soziales Engagement bei der Diakonie in Sachsen: Informationen und Einsatzplatzsuche