Diakonie Westsachsen
Diakoniewerk Westsachsen - WIR FÜR MENSCHEN
 
Die Altenpflege stellt sich auf den Wandel ein

Jüngsten Prognosen zufolge wird im Jahr 2020 über ein Drittel der sächsischen Bevölkerung 60 Jahre und älter sein. Bundesweit wird ein so hoher Anteil erst 2050 erreicht.

Mit dem steigenden Anteil alter und hochaltriger Menschen in unserer Gesellschaft wird auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen steigen. Dadurch steigt auch der Bedarf an Menschen, die sich um die Pflegebedürftigen kümmern. In unseren Einrichtungen kümmern sich gut ausgebildete Mitarbeiter im Sinne des Leitbildes der Diakonie um unsere Patienten.

Aussagen der Pflegekassen zufolge werden reichlich zwei Drittel aller Personen, die Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten, zu Hause gepflegt – meist durch die Angehörigen. Die Pflege im häuslichen Umfeld ist aber auch eine Aufgabe unserer Diakonie-Sozialstationen in Glauchau, Meerane und Lichtenstein.

Ist die Pflege im häuslichen Umfeld nicht mehr möglich, bieten unsere stationären Altenpflegeeinrichtungen beste Bedingungen für pflegebedürftige Menschen. Neben den Heimen in Glauchau betreibt das Diakoniewerk Westsachsen auch Altenpflegeheime in Werdau, Hohenstein-Ernstthal und Langenbernsdorf-Trünzig.

Plätze für die Tages- und Kurzzeitpflege runden das Angebot ab.

 
Finden Sie Ihren Job beim DiakoniewerkWestsachsen
Diakonie Sozialstationen
Freiwilliges Soziales Engagement bei der Diakonie in Sachsen: Informationen und Einsatzplatzsuche